Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Wirtschaftsplan 2020 der Friesenbad Weener GmbH

BezeichnungInhalt
Sitzung:12.12.2019   Rat/005/2019 
Beschluss:Beschlussfassung in Unterpunkten
Vorlage:  BV/2019/2677 

Geschäftsführer Welp erläutert die Vorlage anhand des vorliegenden Zahlenwerkes. Auf einzelne Positionen geht er näher ein.

Die im vorläufigen Rechnungsergebnis erzielten Umsatzerlöse ließen sich aufgrund des überragenden Sommers 2018 nicht auf das Jahr 2019 anwenden.

Die Personalkostenersparnis des Jahres 2019 sei dem Umstand geschuldet, dass die aufgrund der Stellenausschreibung eingestellte Fachkraft ihre Bewerbung zurückgezogen habe und eine Besetzung anschließend aufgrund fehlender Bewerber nicht möglich gewesen sei. Für das Jahr 2020 fließen jedoch aufgrund erneuter Stellenausschreibung Personalkosten in den Wirtschaftsplan ein.

Hinsichtlich der Zulieferung der Fernwärme seitens der Firma Klingele gebe es unverändert keine abschließende Entscheidung.

Aufgrund der momentan sehr günstigen Zinslage konnte der Restschuldenstand mit guten Konditionen für die nächste 10jährige Zinsbindungsfrist weiterfinanziert werden. Ab dem kommenden Jahr resultiere hieraus eine erhebliche Ersparnis. In den kommenden 10 Jahren könne das Darlehen beinahe vollständig getilgt werden.

Dennoch benötige die Friesenbad GmbH für das Jahr 2020 einen Zuschuss in Höhe von 255.000 €.

Ratsmitglied Weber beantragt über den Stellenplan der Friesenbad GmbH gesondert abzustimmen.