Tagesordnungspunkt

TOP Ö 2: 92. Änderung des Flächennutzungsplanes (6. Änderung der Neufassung von 2011)

BezeichnungInhalt
Sitzung:24.07.2014   BAUMA/006/2014 
Beschluss:mehrheitlich beschlossen
Abstimmung: Ja: 7, Nein: 1, Enthaltungen: 0
Vorlage:  BV/2014/1349 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beschlussvorlage Dateigrösse: 83 KB Beschlussvorlage 83 KB
Dokument anzeigen: IMG Dateigrösse: 2 MB IMG 2 MB

Die TOPe 2 und 3 werden zusammen behandelt.

 

Anhand einer Präsentation stellt Dipl.-Ing. Plaspohl-Rademaker die Geltungsbereiche sowie die Festsetzungen der Planungen vor.

 

Ratsmitglied Siemons regt an, im Bebauungsplan Nr. 139 W eine Grundflächenzahl von 0,4 festzusetzen. Grundmandatsinhaber Holtkamp spricht sich dafür aus, dass festgesetzt wird, keine Kettenhäuser zuzulassen. Zudem sollte eine einheitliche Straßenbreite gewählt werden und die überbaubaren Flächen (die mit 12,0 m Tiefe festgesetzt sind) erweitert werden, da die Grundstücke ansonsten nicht bebaubar sind.


Der BAUMA nimmt die vorgestellte Planung zur 92. Änderung des Flächennutzungsplanes zur Kenntnis und spricht sich dafür aus, zunächst die Verfahren gemäß § 4 (1) BauGB – Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange – und gemäß § 3 (1) BauGB – Beteiligung der Öffentlichkeit – durchzuführen.