Bebauungsplan Nr. 140 W "Westlich Weener Sieltief" mit örtlichen Bauvorschriften

BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:BV/2016/1913  
Aktenzeichen:III 61 26 01/140 W
Art:Beschlussvorlage  
Datum:30.11.2016  
Betreff:Bebauungsplan Nr. 140 W "Westlich Weener Sieltief" mit örtlichen Bauvorschriften
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beschlussvorlage Dateigrösse: 84 KB Beschlussvorlage 84 KB
Dokument anzeigen: B-Plan 140 W - Entwurf 161129 inkl.Erweiterung (2) Dateigrösse: 233 KB B-Plan 140 W - Entwurf 161129 inkl.Erweiterung (2) 233 KB

Sach- und Rechtslage:

Für einen Bereich westlich des Marker Weges hat der BAUMA am 22.5.2014 und der VA am 17.06.2014 (BV/2014/1311) die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 140 W „Westlich Weener Sieltief-Nord“ beschlossen. Dieser Geltungsbereich ergibt sich aus der beigefügten Anlage. Weiter wurde beschlossen, bei Rechtsverbindlichkeit des Bebauungsplanes Nr. 140 W den Bebauungsplan Nr. 116 W „Östlich Marker Weg“ aufzuheben.

 

Am 23.06.2014 fand die Abstimmung der Planung gemäß § 4 Absatz 1 BauGB – Beteiligung der Träger öffentlicher Belange – statt.

 

Außerdem fand am 23.06.2014 die Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Absatz 1 BauGB – Beteiligung der Öffentlichkeit – statt.

 

Nachdem der Geltungsbereich zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 140 W beschlossen worden ist, hat sich ergeben, dass dieser Geltungsbereich zu erweitern ist, und zwar um Flächen westlich des Geltungsbereiches. Hierzu siehe beigefügte Anlage.

 

Die Verfahren nach § 4 Absatz 1 BauGB – Beteiligung der Träger öffentlicher Belange – und nach § 3 Abs. 1 BauGB – Beteiligung der Öffentlichkeit sind zu wiederholen.



Beschlussvorschlag:

Es wird die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 140 W „Westlich Weener Sieltief-Nord“ mit örtlichen Bauvorschriften mit dem aus der Anlage ersichtlichen Geltungsbereich beschlossen. Weiter wird beschlossen, bei Rechtsverbindlichkeit des Bebauungsplanes Nr. 140 W den Bebauungsplan Nr. 116 W „Östlich Marker Weg“ aufzuheben. Die Verfahren nach § 4 Absatz 1 BauGB – Beteiligung der Träger öffentlicher Belange – und nach § 3 Abs. 1 BauGB – Beteiligung der Öffentlichkeit sind durchzuführen.