Bebauungsplan Nr. 56 W "Nördlich Kirchhofstraße", Neuaufstellung 2016/2017, gemäß § 13 a BauGB

BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:BV/2017/1971  
Aktenzeichen:III 61 26 01/56 W
Art:Beschlussvorlage  
Datum:13.02.2017  
Betreff:Bebauungsplan Nr. 56 W "Nördlich Kirchhofstraße", Neuaufstellung 2016/2017, gemäß § 13 a BauGB
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beschlussvorlage Dateigrösse: 141 KB Beschlussvorlage 141 KB
Dokument anzeigen: Begründung BP 56 W Neuaufstellung 2016 2017 Stadt Weener Entwurf 16.02.2017 Dateigrösse: 7 MB Begründung BP 56 W Neuaufstellung 2016 2017 Stadt Weener Entwurf 16.02.2017 7 MB
Dokument anzeigen: BP 56 Noerdl_Kirchhofstr_Neuaufst 2016-2017-02-15 Dateigrösse: 2 MB BP 56 Noerdl_Kirchhofstr_Neuaufst 2016-2017-02-15 2 MB

Sach- und Rechtslage:

Auf Empfehlung des Bau- und Umweltausschusses am 08.12.216 hat der Verwaltungsausschuss am 13.12.2016 (BV/2016/1905) die Neuaufstellung 2016/2017 des Bebauungsplanes Nr. 56 W „Nördlich Kirchhofstraße“ gemäß § 13 a BauGB beschlossen. Weiterhin wurde beschlossen, eine Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 (1) BauGB durchzuführen. Diese findet am 27.02.2017 im Rathaus, Osterstraße 1, 17:00 Uhr, statt.

 

Der Geltungsbereich der Neuaufstellung wird nicht verändert. Inhalte der Neuaufstellung sind u. a., die überbaubaren Flächen in Teilbereichen zu erweitern, ein bestehendes Kerngebiet an der Kirchhofstraße/Bahnhofstraße in ein Mischgebiet umzuwandeln. Inhalt des Planentwurfs sind zudem Zu- und Abfahrten zur Kirchhofstraße, Poststraße und Bahnhofstraße.

 

Aufgrund der innerstädtischen Lage, des bereits bestehenden Planungsrechtes, der künftig möglichen Grundfläche von 20.000 m² bis maximal 70.000 m² und den voraussichtlich zu erwartenden geringfügigen Auswirkungen auf Umweltbelange kann ein beschleunigtes Verfahren gemäß § 13 a BauGB ohne Umweltbericht zur Anwendung kommen.

 

Um das Verfahren einleiten zu können, ist der Beschluss zur öffentlichen Auslegung erforderlich. Gleichzeitig werden die Träger öffentlicher Belange am Planverfahren beteiligt.


Finanzielle Auswirkungen:

Der Verursacher der Planung hat sich zur Übernahme der Folgekosten verpflichtet.


Beschlussvorschlag:

Es wird beschlossen, den Bebauungsplan Nr. 56 W „Nördlich Kirchhofstraße“, Neuaufstellung 2016/2017, gemäß § 13 a BauGB öffentlich auszulegen. Die Träger öffentlicher Belange werden gleichzeitig am Planverfahren beteiligt. Dem Auslegungsbeschluss liegen die Planzeichnung und die Begründung zugrunde.

 

Bei Rechtsverbindlichkeit des Bebauungsplanes Nr. 56 W „Nördlich Kirchhofstraße“, Neuaufstellung 2016/2017, gemäß § 13 a BauGB treten die Festsetzungen des Ursprungsplanes außer Kraft.


Anlagen:

Unterlagen werden nachgereicht

 
Bebauungsplan Neuaufstellung Nr. 56 W

Begründung