BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:BV/2019/2604  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:17.06.2019  
Betreff:Entscheidung über die Zukunft des Lehrschwimmbeckens Stapelmoor
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beschlussvorlage Dateigrösse: 139 KB Beschlussvorlage 139 KB
Dokument anzeigen: Ergebnis der Elternbefragung zum Erhalt des Spaßbades an der Grundschule Stapelmoor Dateigrösse: 2 MB Ergebnis der Elternbefragung zum Erhalt des Spaßbades an der Grundschule Stapelmoor 2 MB
Dokument anzeigen: Ergebnis der Zusammenkunft zwischen der Schulleitung und den Interessierten Dateigrösse: 426 KB Ergebnis der Zusammenkunft zwischen der Schulleitung und den Interessierten 426 KB
Dokument anzeigen: Fragebogen zur Elternbefragung zum Erhalt des Lehrschwimmbeckens Dateigrösse: 118 KB Fragebogen zur Elternbefragung zum Erhalt des Lehrschwimmbeckens 118 KB

Sach- und Rechtslage:

Die Zukunft des Lehrschwimmbeckens Stapelmoor ist bereits seit mehreren Jahren Gegenstand kontroverser Diskussionen. In der Sitzung des Schul- und Kulturausschusses soll nun ein Grundsatzbeschluss gefasst werden.

 

Aus Sicht der Verwaltung und auch der Schulleitung der Grundschule Stapelmoor ist der Betrieb des Lehrschwimmbeckens nicht mehr angezeigt und auch nicht mehr zeitgemäß. Den Mitgliedern des Fördervereins der Grundschule Stapelmoor sowie der Projektgruppe „Spaßbad“ gebührt für ihren jahrelangen ehrenamtlichen Einsatz Lob und Anerkennung. Dennoch ist zu betonen, dass die Erfüllung der Auflagen, darunter die Sicherstellung der Badaufsicht sowie der technischen Betreuung und Begleitung, künftig für die Verwaltung nicht erkennbar ist. Aus haftungsrechtlicher Sicht sowie aus Kostengründen spricht sich die Verwaltung dafür aus, das Lehrschwimmbecken nicht wieder in Betrieb zu nehmen. Der Geschäftsführer der Friesenbad Weener GmbH wird zu den gesetzlich geltenden Auflagen bzw. Anforderungen in Hinblick auf die Wasseraufsicht und die regelmäßig zu erfolgenden Wasseruntersuchungen in der Sitzung Stellung beziehen.

 

Bereits in den Jahren 2017 und 2018 ruhte der Betrieb des Lehrschwimmbeckens. Auch in diesem Jahr ist ein Betrieb aus zeitlichen Gründen nicht mehr möglich.

Die Schulleitung der Grundschule Stapelmoor hatte der Verwaltung per Mail ein offizielles Schreiben mit einer Auswertung der Elternbefragung zur Thematik zugesandt (siehe Anlage). Hierzu wird die Schulleiterin Frau Gödecke Stellung beziehen.

 

Die Sicherstellung der Schwimmausbildung der Grundschulkinder ist der Stadt Weener (Ems) ein großes Anliegen. Die Kinder der Grundschulen Weener und Holthusen nutzen bereits das örtliche Friesenbad. Ab der kommenden Saison soll aus Gründen der Gleichbehandlung auch den Kindern der Grundschulen Möhlenwarf und Stapelmoor der Besuch des Friesenbades ermöglicht werden.


Finanzielle Auswirkungen:

Bereits Anfang des Jahres 2019 war absehbar, dass ein Betrieb des Lehrschwimmbeckens in dieser Saison nicht durchgeführt werden kann. Der Betrieb ruht nun bereits seit drei Jahren. Aufgrund des Zustandes der Anlage ist davon auszugehen, dass ein Weiterbetrieb mit erheblichen Instandsetzungskosten verbunden sein würde.


Beschlussvorschlag:

Es wird beschlossen, das Lehrschwimmbecken der Grundschule Stapelmoor nicht wieder in Betrieb zu nehmen.


Anlagen:

Anlage 1:         Fragebogen zur Elternbefragung zum Erhalt des Lehrschwimmbeckens –

Die Anlage wird nachgereicht.

Anlage 2:         Ergebnis der Elternbefragung zum Erhalt des Lehrschwimmbeckens

Anlage 3:         Ergebnis der Zusammenkunft zwischen der Schulleitung und den Interessierten – Die Anlage wird nachgereicht.